Chorkonzert im Pfarrsaal in Heiligenhaus

8. Mai 1994

Am Sonntag, dem 8. Mai 1994 (Muttertag), veranstaltete der »Sängerchor« ein großes Chorkonzert im Pfarrsaal in Heiligenhaus. Wieder einmal in Heiligenhaus, muß man sagen. Die Musikfreunde erlebten ein Konzert von »hoher Qualität«. Für diesen Abend konnte der Frauenchor der Firma Steinmüller aus Gum-mersbach unter der Leitung von Musikdirektor Werner Köster gewonnen werden. Auch dieser Chor mußte am 28. Mai 1994 zum Bundesleistungssingen nach Soest. Unser Vorsitzender Willy Schmidt erläuterte in seiner Begrüßungsansprache den Werdegang und die chorischen Anforderungen für das Bundesleistungssingen. Für beide Chöre war die Veranstaltung eine willkommene Gelegenheit für eine vorzeitige »Generalprobe« und sie trugen im ersten Konzertteil jeweils die Werke - zwei Chöre und zwei Volksliedsätze - vor, die in Soest den Titel bringen sollten. Der »Sängerchor« stellte zum erstenmal bei einem Konzert in Heiligenhaus den neuen Dirigenten, Chordirektor Gerd Fuchs, vor. Er eröffnete den Abend mit:

»Im Dorf da geht die Glocke schon«
»Hymne«
»Erwachen«
»Der Müller an der Dee«
 
B. Weber (Wahlvolkslied)
F. Schubert (Wahlchor)
R. Desch (Pflichtchor)
F. Radermacher (Pflichtvolkslied)
 

Der Frauenchor der Fa. Steinmüller ließ zum Einsingen zunächst zwei Strophen des bekannten Volksliedes »Nun bricht aus allen Zweigen . .. « erklingen. Dann folgte das Programm für den Auftritt in Soest mit:

»In Summertime«
»Fröhlicher Regen« (Sommerregen)
»Komm Nachtigall«
»Rose im Schnee«
 
A. Kempkens
G. Rabe
W. Giesen
V. Müller-Deck
 

Beide Chöre und ihre musikalischen Leiter waren recht zufrieden mit dem Test, waren aber auch beide einig, daß es in der verbleibenden Zeit noch gilt, kleine, vom Laien kaum hörbare Unebenheiten auszumerzen.

Der zweite Konzertteil mit frühlingshaft-frischen und romantischen Volksliedsätzen kam dem Publikumsgeschmack sicher mehr entgegen und wurde vom »Sängerchor« Heiligenhaus eröffnet mit:

»Jetzt kommen die lustigen Tage«
»Gürtel und Tüchlein«
»Über die Heide«
»O du schöner Rosengarten«
»Das Ave Maria der Berge«
»Abendfrieden«
 
W. Sendt
J. Gotovac
H. J. Heuken
K. Lißmann
O. Groll
R. Desch
 

Zur obligatorischen Zugabe stimmte Vizedirigent Valentin Panten-burg den »Frohen Sängermarsch« an. Auch der Frauenchor kam im Schlußblock fröhlich und romantisch daher:

Das »Ein schöner Tag« hatte Werner Köster selbst für die Damen in Stimmen gesetzt. Die Romantik kam mit drei Stücken nach F. Mendelssohn-Bartoldy (Satz GUS Anton) zum Zuge: »Ich wollt' meine Liebe«, »Gruß« und »Tag des Herrn«, die Texte dazu stammen aus der Feder von Heinrich Heine, Eichendorff und Geliert. Die Damen aus dem Oberbergischen sangen sich dann mit »Überall auf der Welt« (W. Parton) oder dem »Frohen Wandern« (R.Pappert) endgültig in Herz und Sympathie des Pfarrsaalpublikums. Sie kamen nicht ohne Zugabe davon; »Auf Wiedersehen in den grünen Bergen«. Eine Anspielung auf den vom »Sängerchor« zugesagten konzertanten Gegenbesuch in Gummersbach.

Die Heiligenhauser Sänger hatten aber auch an den »Muttertag« gedacht: Jede Chordame konnte eine schöne Rose mit auf den Heimweg nehmen. Unserem Vorsitzenden blieb das Resümee: »Ein gutes und schönes Chorkonzert« und der Wunsch, daß es beiden Chören am 28. Mai 1994 gelingen möge, den Meistertitel erneut zu ersingen. Nach dem Konzert fand noch ein gemütliches Beisammensein von beiden Chören im Sängerheim an der Florastraße in Heiligenhaus statt.

Änderungen und Ergänzungen vorbehalten!
 
Copyright © 2000-2017 - MGV Sängerchor Heiligenhaus 1902 e.V.