93. Stiftungsfest und Kirmes

21. - 24. Juli 1995

Zum 93. Stiftungsfest, verbunden mit der Heiligenhauser Kirmes, hatte der "Sängerchor" vom 21. bis 24. Juli 1995 auf den Dorf- und neugestalteten St. Rochus-Platz eingeladen. Das große Festzelt - diesmal neben der Pfarrkirche - mit einem Biergarten, Auto-Skooter, Karussells und verschiedenen Kirmesbuden sorgten für die richtige Volksfestatmosphäre. Zum Auftakt des Festes am Freitag gab es bei sehr heißen Temperaturen einen Disco-Abend mit "Frankies Disco-Musik-Show." Frank Lohmar verstand es auch diesmal wieder, die Jugend mit aktuellen, heißen Hits, sowie großen Licht- und Showeffekten in Stimmung zu bringen. Bis weit in die Nacht feierten die Besucher im Festzelt zu abwechslungsreicher Musik. Der Kirmesmarkt eröffnete ebenfalls am Freitagabend. Mit Zuckerwatte, Eis, Lebkuchenherzen, Bratwürstchen und kühlem Kölsch sorgte er für das leibliche Wohl der vielen Festbesucher. Am Samstag folgte im Festzelt ein Tanzabend mit der Showband "Pentagon". Die Musiker verstanden es, das Publikum im vollbesetzten Festzelt bis weit nach Mitternacht mit Musik für "Jedermann" zu begeistern. Im Mittelpunkt des traditionellen Stiftungsfestes stand der Sonntagvormittag. Er begann für die Sänger bereits um 10.00 Uhr mit dem gemeinsamen Kirchgang in die Pfarrkirche St. Rochus. Die heilige Messe für die lebenden und verstorbenen Mitglieder des MGV "Sängerchor" Heiligenhaus hielt Pastor Michael Schmitz. Danach wurden die Gottesdienstbesucher vom "Sängerchor" und dem "Original Bergland Echo" zum Frühschoppenkonzert ins Festzelt geleitet. Zunächst stellte die Pfarre St. Rochus pünktlich zum Kirchweihfest den Wohlklang ihrer erst vor wenigen Wochen geweihten neuen Glocken vor. Jede Glocke wurde zuerst einzeln, dann im Gesamtklang des Geläutes vorgestellt. Dann begann der "Bergische Frühschoppen" zunächst unter den Klängen des "Original Bergland Echo". 1. Vorsitzender Werner Rottländer freute sich im Kreise der vielen Gäste ganz besonders, Pfarrer Michael Schmitz, Pfarrer Rottländer, Sängerkreisvorsitzender Hubert Eschbach, Altbürgermeister Josef Büscher und eine Abordnung des benachbarten MGV Bleifeld begrüßen zu können. Dann trat der Chor unter Leitung von Chorleiter Gerd Fuchs vor das Publikum. Er begann mit der "Sonntagsseele" von W. Bein. Anschließend wurden an diesem Vormittag die Chorjubilare des "Sängerchores" geehrt: Herbert Becker, Herbert Rottländer und Helmut Pantenburg konnten auf 25 Jahre aktive Mitgliedschaft, Peter Wester und Theo Wasser auf 40 Jahre aktive Mitgliedschaft zurückblicken. Werner Rottländer sprach die Glückwünsche des Chores aus und gab seiner Hoffnung Ausdruck, daß alle dem "Sängerchor" weiter die Treue halten und ihre Stimme als aktive Mitglieder in der Gemeinschaft erschallen lassen. Als äußeres Zeichen des Dankes übergab der Vorsitzende die Ehrenurkunden zum Jubiläum und einen Tropfen zur Pflege der immer strapazierten Sängerkehlen. Die Sängerkameraden gratulierten mit dem "musikalischen Hoch". Die offizielle Ehrung durch den Deutschen Sängerbund folgte im Herbst im Rahmen der zentralen Jubilarenfeier des Sängerkreises in Bergisch Gladbach. Nach dieser Ehrung sang der Chor noch aus seinem Repertoire:

  • "Unser täglich Brot"
  • "Ein lustiges Leben"
  • "Rheinglaube"

Das "Original Bergland Echo" gab während dieser Ehrung auch noch einige Stücke zum Besten. Nach dem konzertanten Teil spielte wieder die Showkapelle "Pentagon" bis in den späten Nachmittag zu Tanz, Unterhaltungs- und Stimmungsmusik auf. Der Kirmesnubbel hielt natürlich zwischendurch seinen Einzug und wurde gebührend gefeiert. Der Montagnachmittag gehörte den Heiligenhauser "Pänz". Sie wurden vom "Sängerchor" auf den Kirmesplatz eingeladen und bekamen Freikarten für die einzelnen Karussells. Zum Kirmesausklang am Montagabend lud wieder die Kapelle "Pentagon" zum Tanz. Wie alle Jahre gab es an diesem Abend eine große Verlosung. Als Hauptpreise konnte Vorsitzender Werner Rottländer zwei Hauptgewinnern je einen Reisegutschein für zwei Personen überreichen. Sie berechtigten zur Mitfahrt bei der 25. Konzertreise des "Sängerchores" im September 1995 nach Bad Harzburg im Harz. Ein dritter glücklicher Gewinner konnte mit einem neuen Fahrrad nach Hause fahren. Der "Nubbel" hielt ebenfalls an diesem Abend noch seinen Einzug und wurde anschließend auf dem Festplatz verbrannt.

Änderungen und Ergänzungen vorbehalten!
 
Copyright © 2000-2017 - MGV Sängerchor Heiligenhaus 1902 e.V.