73. Jahreshauptversammlung

28. Januar 1995

Die 73. Jahreshauptversammlung fand wie im Vorjahr in unserem Sängerheim an der Florastraße in Heiligenhaus, nämlich am Samstag, dem 28. Januar 1995 um 18.00 Uhr statt.

Unser 1. Vorsitzender Werner Rottländer konnte dazu 73 aktive Sänger, sowie ganz besonders Chorleiter Gerd Fuchs und Vizechorleiter Valentin Pantenburg begrüßen. Der Vorsitzende dankte den Sängern für das zahlreiche Erscheinen und bat die Versammlung um ein kurzes Gedenken für die verstorbenen Sangesbrüder. In seiner Rückschau auf das verflossene Jahr konnte Werner Rottländer auf ein außerordentlich erfolgreiches Jahr 1994 zurückblicken.

Als Höhepunkt verwies er vor allem auf die Erringung des siebten Meisterchortitels mit ausschließlich "sehr guten" Benotungen im Mai 1994 in Soest hin. Das knapp eineinhalb Jahre nach dem Chorleiterwechsel von Rolf Krieger zu Gerd Fuchs zu schaffen, habe großer Anstrengung und vieler intensiver Proben bedurft. Dafür dankte der Vorsitzende allen Sängern, Vizechorleiter Valentin Pantenburg und ganz besonders - Chorleiter Gerd Fuchs. Als weiteres nannte W. Rottländer die außerordentliche Mitgliederversammlung vom Juni 1994, auf der Willy Schmidt das Amt des 1. Vorsitzenden niederlegte.

Des weiteren nannte er die Konzertreise nach Schluchsee im Schwarzwald vom vergangenen September als einen schönen Erfolg und dankte Willy Schmidt für die gute Organisation. Die gute Zusammenarbeit mit Chorleiter Gerd Fuchs erwähnte er - trotz seiner 10 Chöre - einen guten Griff. "Er gestaltet die Proben gut, es komme keine Langeweile auf und es wirkt sich auch positiv auf den Probenbesuch aus." Als weniger erfreulich schilderte Werner Rottländer die Kirmes im letzten Jahr und erinnerte an das sehr heiße Wetter an allen Tagen, was wohl manchen Besucher zurückgehalten habe.

Anschließend übergab der Vorsitzende das Wort an den Schriftführer Hans Prinz, der dann in seinem Geschäftsbericht von 36 musikalischen Verpflichtungen berichtete. Wie in den vergangenen Jahren, so hatten die Kassierer K. H. Klaas und P. Wester auch im Geschäftsjahr 1994 wieder ganze Arbeit geleistet und die Finanzen des Vereins sehr gut verwaltet, was sich beim Verlesen des Kassenberichtes herausstellte. Eine exakte und genaue Kassenführung konnten sie Kassenprüfer Valentin Pantenburg und Karl-Heinz Vogel der Versammlung bestätigen.

Hierauf wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.

Als weiterer Punkt stand der Terminplan für 1995 an:

20.05.1995
18.06.1995
01.07.1995
21.-24.07.1995
09. - 12.09.1995
17.09.1995
24.09.1995
10.12.1995
17.12.1995
20.12.1995
24.12.1995
 
Ausflug mit Frauen und Bräuten ins Ahrtal
Kirchenkonzert in Bensberg anläßlich des 60-jährigen Bestehens des Rheinisch-Bergischen Sängerkreises
Konzert der Meisterchöre in Rösrath anläßlich des 60-jährigen Bestehens des Sängerkreises
93. Stiftungsfest und Kirmes in Heiligenhaus
25. Konzertreise des Sängerschores nach Bad Harzburg
Tag der offenen Tür im Sängerheim
Konzert 75-jähriges Bestehen MGV Vilkerath
Weihnachtskonzert in Gummersbach mit dem Frauenchor der Firma Steinmüller
Weihnachtsfeier im Sängerheim
Weihnachtskonzert in Overath
Singen im Vinzenz-Pallotti-Hospital in Bensberg
 

Statistik:

Aktive Mitglieder
Abgänge
Zugänge
Durchschnittsalter (Ende 1994)
Anzahl der Chorproben
Anzahl der musik. Verpflichtungen
Anzahl der fördernden Mitglieder
Anzahl der inaktiven Mitglieder
Gesamtdurchschnitt bei den Chorproben
 
80 Sänger
3
2
51,5 Jahre
54
36
125
72
87,37%
 

Wie im Jahre 1994 bei der JHV, konnten auch in diesem Jahr 22 Sänger einen guten Tropfen entgegennehmen, weil sie im vergangenen Jahr nur bis zu dreimal bei den Proben gefehlt hatten.

Im Zusammenhang mit der Entwicklung des Chores richtete Werner Rottländer die Bitte an alle Sänger, Umschau nach neuen Sängern, aber auch nach inaktiven und fördernden Mitgliedern zu halten.

Zum Punkt Verschiedenes teilte unser Vorsitzender der Versammlung mit, daß die neue Chorkleidung in Kürze bei Sangesbruder Heinz Lohmar bestellt werden kann. Er habe von ihm ein Angebot, aber auch andere Angebote, um Preis und Qualität zu vergleichen. Sangesbruder Heinrich Klein habe ihm als Fachberater geholfen und wir sind froh, daß Heinz Lohmar ein gutes Angebot gemacht habe.

Werner Rottländer sprach auch das Finanzielle an, das auf jeden Sänger in 1995 zukommt. Allgemein war man der Meinung, dies sei für jeden Sänger zumutbar. In diesem Jahr findet Rosenmontag im Sängerheim keine Feier statt, da das Interesse der Sänger zu gering ist.

Weiter regte der Vorsitzende an, einen Plan für Außendienstarbeiten am Sängerheim zu erstellen. Der Beitrag soll in 1996 für alle erhöht werden. Anregungen aus den Reihen der Sänger, wie evtl. Konzertreise im Frühjahr, rechtzeitige Bekanntgabe eines Probenausfalles durch den Chorleiter, Chorferien auf andere Zeiten verlegen, Beitrag schon dieses Jahr erhöhen, Zeltplatzverlegung zur Kirmes und Parkplatzsituation vor dem Sängerheim, wurden teilweise lebhaft diskutiert.

Zum Abschluß sagte unser Vorsitzender: "Ich darf noch sagen, wir haben uns viel vorgenommen. Um dies alles durchzuführen, braucht der Vorstand auch die Unterstützung aller Sänger. Ich möchte mich bei allen für die heutige Teilnahme bedanken. Besonderer Dank an alle, die das ganze Jahr hier im Hause tätig sind, bei den Reinigungsfrauen und besonders bei den Wirten." Mit einigen Liedern, die von Chorleiter Gerd Fuchs angestimmt wurden, endete die harmonisch verlaufende Jahreshauptversammlung gegen 19.30 Uhr.

Änderungen und Ergänzungen vorbehalten!
 
Copyright © 2000-2017 - MGV Sängerchor Heiligenhaus 1902 e.V.