36. Konzertreise nach Bad Herrenalb

09.-12.September.2006

Unsere Konzertreise führte uns in diesem Jahr nach Bad Herrenalb in den Schwarzwald, an der Nahtstelle zwischen Schwaben und Baden. Bad Herrenalb ist ein staatlich anerkannter Kurort mit ca. 8000 Einwohnern. So wurden wir am Samstag gegen 8.00 Uhr von dem Reiseunternehmen Schinker und unserem Fahrer Hans, der uns in diesem Jahr zum sechsten Mal chauffierte, abgeholt. Die 320 km lange Fahrt war schnell erledigt, so das wir gegen 12.30 Uhr unser gemeinsames Mittagessen im Landhaus Marion einnehmen konnten.

Im Anschluss daran erfolgte die Zimmerverteilung.
Gegen 15.00 Uhr starteten wir zu einer kleinen Rundreise um Bad Herrenalb, begleitet von Frau Merkle vom hiesigen Fremdenverkehrsbüro. Am Abend dann eine kurze Stellprobe mit anschließendem Konzert im Kurhaussaal gemeinsam mit dem Liederkranz Bad Herrenalb. Das Konzert stand unter dem Titel "Sport meets Kultur", so das neben Chorgesang auch sportliche Elemente gezeigt wurden. So eine moderne Tanzaufführung einer ansässigen Tanzschule sowie die deutsche Meisterin im Stepptanz. Mit insgesamt 11 Liedern gestalteten wir unter anderen das Konzert.Als Zugabe gab es gemeinsam mit dem Liederkranz Bad Herrenalb, dessen Chorleiterin uns am Klavier begleitete und unter dem Dirigat von unserer Chorleiterin Frau Rübben - Laux zwei Lieder, den Deutschmeister-Regiments-Marsch sowie Aus der Traube in die Tonne. Nach dem Konzert folgte ein gemütliches Beisammensein im Kurhaus. Am Sonntag gestalteten wir um 10.00 Uhr in der ev. Klosterkirche den Gottesdienst. Der anschließenden Frühschoppen im Kurhaus-Pavillon wurde recht kurz, da die meisten Sänger die "Hocketse" des Musikvereins Bad Herrenalb im oberen Gaistal dem ruhigen Kurbetrieb vorzogen. Dementsprechend dauerte das Feiern auch bis zum frühen Abend. Am Montag starteten wir unseren traditionellen Ausflug. Der Weg führte uns, wieder begleitet von Frau Merkle, nach Baden Baden, eine der ältesten Städte Deutschlands. Dort besichtigten wir das elegante Kurhaus und wurden in die Geheimnisse des Spielcasinos eingeweiht. Nach einem Rundgang durch Baden Baden fuhren wir über die Schwarzwaldhochstraße nach Sassbachwaiden zur Schnapsbrennerei Spinner. Nach einer leckeren Brotzeit wurden uns verschiedene Schnäpse angeboten und ein Videofilm vorgeführt der den Brennvorgang von der Ernte bis zum Abfüllen in Flaschen erklärte.

Im Teufelskeller wurde uns vorgeführt wie gut 72%er Schnaps brennt. Dem anschließenden Flaschenverkauf nahmen wir gerne war. Zum Abschlussabend im Landhaus Marion kamen auch einige Sänger vom Liederkranz Bad Herrenalb und konnten u.a. unseren Jürgen erleben wie er wieder einmal den gesamten Saal unterhielt.

Am Dienstag hieß es dann Abschied nehmen Richtung Heimat. In Mainz wurde ein Zwischenstop gemacht. Wir besichtigten den Dom natürlich nicht ohne einige Lieder unter der Leitung von Jürgen Wunderlich vorzutragen. Unsere Chorleiterin war leider schon am Sonntag abgereist.

Danach hatte jeder Zeit auf eigene Faust Mainz zu besichtigen. Anschließend Abfahrt und gegen 17.30 Uhr waren alle gesund zu Hause.

Fazit:
Es war eine sehr gute ausgearbeitete Reise, schöne Unterkunft, gutes Essen, ein hervorragendes und abwechslungsreiches Programm und vierTage kaiserliches Spätsommerwetter.

Änderungen und Ergänzungen vorbehalten!
 
Copyright © 2000-2017 - MGV Sängerchor Heiligenhaus 1902 e.V.