39. Konzertreise nach Mittenwald

05. September 2009

Am Samstag, den 5. September startete der MGV zur Konzertreise nach Mittenwald. Am späten Nachmittag erreichten wir das Hotel Jägerhof. Von dort ging es nach kurzer Pause zur Kirche Sankt Peter und Paul im Zentrum des Ortes. Die heilige Messe gestaltete sich sehr amüsant, was dem zelebrierenden Militärpfarrer des Standortes Mittenwald zu verdanken war. Unter anderem lies er die Messebesucher einen zweistimmigen Kanon vortragen. Nach dem Gottesdienst zog der Chor weiter ins Hotel Alpenrose, wo in gemütlicher Atmosphäre ein verspätetes Abendessen eingenommen wurde.

Am Sonntagmorgen stand ein Konzert mit dem heimischen Karwendel Chor auf dem Programm. Bei herrlichem Wetter hatten sehr viele Besucher den Weg in den Kurpark " In der Puit " gefunden. Nach einleitenden Worten des Kurdirektors stellten die Vorsitzenden ihre Chöre vor, die das Konzert abwechselnd gestalteten. Musikbeiträge rundeten das mit herzlichem Applaus bedachte Programm ab.

Anschließend gingen beide Chöre zu einem gemeinsamen Mittagessen in den Gasthof Postkeller.

Während eine Gruppe danach eine ausgiebige Wanderung unternahm, fand sich die Mehrzahl der Sänger auf dem in (unmittelbarer Nähe des Gasthauses stattfindenden Feuerwehrfestes ein. .Hier wurde bei Blasmusik zünftig ^gefeiert. Auch die Wanderer schauten später noch bei den Feuerwehrleuten vorbei. Der MGV- Solist Jürgen Wunderlich ließ seine Stimme zu aller Gaudi von der neuen 34m langen Drehleiter erschallen.

Am Montag standen ein Besuch in Seefeld (Österreich) und der Ausflug zum Karwendel auf dem Programm. Der 1. Vorsitzende des Karwendel Chores, Emil Fütterer, führte durch den Prominentenurlaubsort, wo ein kurzer Liedbeitrag des MGV in der Fu ßgängerzone für Aufsehen sorgte.

Mit dem Bus ging es dann zur Talstation der Karwendel- Bahn. Nach einer problemlosen Fahrt auf die Bergstation besichtigten wir zuerst das "Riesenfernrohr". Zwei von Mitgliedern des Karwendel Chores angeführte Wandergruppen marschierten anschließend durch die herrliche Bergwelt. Zeitgleich stellte der Restau-rantbetreiber seinen Grill auf um zuerst die nicht wanderwilligen und anschließend die Wanderer mit leckerem Grillgut zu versorgen. Bei herrlicher Aussicht aufgrund des schönen Wetters mussten wir viel zu früh wieder zurück ins Hotel, es stand der Abschlussabend auf dem Programm. Untermalt von heimischen Weisen einer drei Personenkapelle klang der wunderschöne Tag aus.

Die Heimreise erfolgte pünktlich um neun Uhr am folgenden Morgen. Nach einer zügigen Busfahrt erreichten die Sänger des MGV gegen 19.30 Uhr ihren Heimatort Heiligenhaus, es bleiben herrliche Eindrücke von dieser bemerkenswerten Chorreise.

Änderungen und Ergänzungen vorbehalten!
 
Copyright © 2000-2017 - MGV Sängerchor Heiligenhaus 1902 e.V.