Festkommers Nußbaum

10. September 2016

„Heimatklänge Nußbaum“ bedanken sich mit besonderem Programm

Die Meisterchordichte war extrem an diesem Samstagabend im Saal des Brauhauses am Bock.

Der Männerchor „Heimatklänge Nuußbaum“ feierte seinen sechsten Meisterchortitel. Gekommen waren die Meisterchöre aus Birk und Heiligenhaus, die für den Abend ein kleines, aber sehr feines Programm zusammengestellt hatten. Wie Claudia Rübben-Laux, die Dirigentin des Heiligenhauser Chores, bemerkte, ein nicht einfaches Unterfangen: „Wir haben eine Extraprobe für heute angesetzt, schliesslich singen wir vor einem Fachpublikum.“ Sie gratulierte dem Chor besonders, weil nach der Niederlage beim Meisterchorsingen im vergangenen Jahr in Düsseldorf wieder aufgestanden sei, die richtigen Entscheidungen getroffen habe und besser denn je das Wertungssingen beendet habe. Auch der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Bergisch Gladbach Josef Willenecker betonte: „Der Druck auf die Chöre wird größer, und diesem begegnen die Heimatklänge Nußbaum mit großem Engagement und Durchhaltevermögen.“ Hermann-Josef Tebroke, Landrat des Rheinisch Bergischen Kreises, gratulierte ebenfalls; er spielte humorvoll auf die Webseite des Chores an und meinte: „Ein Sänger, der nicht Noten lesen kann, ist mir lieber, als einer, der nicht singen kann.“ Auf die prompte Aufforderung von Pressesprecher Fabian Kombüchen und dem Vorsitzenden Karl-Heinz Setzekorn doch montags zur Probe in die IPG zu kommen“, meinte dieser trocken: „Das wollen Sie nicht wirklich.“ Auch eine Abordnung der Partnerstadt Joinville, wo der Chor im letzten Jahr ein bejubeltes Konzert gegeben Hatte, ließ sich von der Sangeskunst der Chöre begeistern, denn auf sehr hohem Niveau hörte man Unterhaltendes vom MGV Heiligenhaus, wie die Fussballhymne „You’ll never walk alone“ oder die Stadtteilhymne „In unserm Veedel“. Auch Ernstes fand auf der Feier seinen Platz, als der Chor aus Birk den „unsterblichen Bach“ mit einem flächigen Stück des norwegischen Komponisten Knut Nystedt huldigte. Die Sänger schlossen ihr Programm mit dem Song „Let the Sun Shine“ aus der Hippie-Ära. Der Chor wird wie die Nußbaumer von Rolf Pohle geleitet.

Änderungen und Ergänzungen vorbehalten!
 
Copyright © 2000-2017 - MGV Sängerchor Heiligenhaus 1902 e.V.