Stiftungs- und Sommerfest 2017

02. Juli 2017

Mehrere Höhepunkte kennzeichneten das 115. Stiftungsfest des MGV Sängerchor Heiligenhaus am Sonntag. Trotz des eher herbstlich-kühlen Wetters kamen viele Gäste, um einen ganzen Tag mit der großen Chorfamilie zu feiern. Das Fest begann traditionsgemäß mit einem besonderen, von Pfarrer Gereon Bonnacker zelebrierten Gottesdienst in St. Rochus. Der MGV unter der Leitung von Claudia Rübben-Laux überzeugte unter anderem mit der neueinstudierten „Messe brève“ von Charles Gounod, die Klaus Hoffmann an der Orgel begleitete.

Währenddessen liefen im Sängerheim Florastraße die letzten Vorbereitungen ehrenamtlicher Helfer für ein langes, gemütliches und vor allem musikalisches Fest, das gleich nach der Messe startete. MGV-Vorsitzender Jürgen Wunderlich freute sich im großen Kreis der Mitglieder, Freunde und Förderer auch die Ehrenmitglieder Josef Klug und Willi Wasser, die Ehrenvorsitzenden Willy Schmidt und Werner Rottländer sowie den Vorsitzenden des Rheinisch-Bergischen Chorverbandes, Hubert Appolt, begrüßen zu können.

Das Programm startete mit den „Engelsstimmen“. Fast 20 junge Männer aus dem Heiligenhauser Karnevalsdreigestirn und dessen Gefolge (Idee von MGV und HKF-Mitglied Josef Hemker) hatten in nur wenigen Proben mit Claudia Rübben-Laux sogar vierstimmigen Gesang einstudiert und überraschten die Festgäste unter anderem mit Titeln wie „Tage wie diese“ (Tote Hosen) und der BVB-Fußballhymne; toll! Dem Sängerchor wäre zu wünschen, dass einige der jungen Talente den Chorgesang als wunderschönes Hobby entdecken und seine Reihen verstärken.

Engelsstimmen

Im Mittelpunkt des wieder begeisternden Auftritts der Gastgeber stand die Auszeichnung von nicht weniger als acht Sängerjubilaren. Jürgen Wunderlich ehrte Heinz Baumann, Karl Döller, Karl Heinz Klaas und, wegen Erkrankung in Abwesenheit, Heinz Schmidt für 60 Jahre Singen im Chor. Paul Lutz und Kurt Prumbaum konnten für 65 Jahre, Toni Lukas und Josef Schmidt sogar für 70 Jahre Chorgesang ausgezeichnet werden. Alle Genannten halfen dem MGV bei den elf Meisterchortiteln, einige arbeiteten, teils über viele Jahre, im Vorstand. Eine schöne Urkunde, ein Weinpräsent sowie das Ständchen der Sangeskollegen unterstrich die Gratulation.

Jubilarenehrung

Den Nachmittag dominierten rund 30 Aktive der in 2017 ihr 25jähriges feiernden Interessengemeinschaft Musik Engelskirchen (IGM) unter der Leitung von Norbert Miebach. Blasmusik vom Feinsten im Big Band-Sound, von fast symphonischen Titeln bis zu Kölschen Leedern ließen Gäste hinter dem Sängerheim rund zwei Stunden jubeln und das kühle Wetter vergessen. Jürgen Wunderlich, auch als „Stimme aus dem Bergischen“ bekannt, gestaltete das große Finale der IGM mit, sang auch eigene Lieder zu den Klängen der Band.

Den ganzen Festtag über sorgten die Damen der Sänger und viele Helfer für kühle und heiße Getränke, Gegrilltes, Fritten, Rievkooche und leckeren Kuchen. Kinder fanden Spaß beim Schminken oder der Luftballonmodellage. Einhellig positiv war die Resonanz von Chor und Gästen „Ein wunderschönes Fest“.

Änderungen und Ergänzungen vorbehalten!
 
Copyright © 2000-2017 - MGV Sängerchor Heiligenhaus 1902 e.V.